Wimberger Gruppe

Netzwerksicherheit mit systemIQ und Fortinet

Wimberger Gruppe GmbH

Die Wimberger Gruppe hat es sich seit ihrer Gründung im Jahr 2017 zum Ziel gesetzt, Unternehmen aus dem Bau- und Baunebengewerbe zu verbinden, Synergien zu nutzen und Strukturen im Verwaltungs- und Managementbereich zu bündeln. Somit vereint die Wimberger Gruppe mittlerweile acht Unternehmen mit zwölf Standorten in Ober- und Niederösterreich unter einem Dach, beschäftigt 670 Mitarbeiter und verwirklicht jährlich 660 Hausträume zwischen Salzburg und Wien.

Durch das starke Wachstum der Unternehmensgruppe der letzten Jahre waren Netzwerklösungen von verschiedenen Herstellern im Einsatz. Die interne IT-Abteilung wünschte sich eine einheitliche Lösung für alle Standorte und ein zentrales Management aller Firewalls und WLAN-Access-Points. Das gesamte Netzwerk sollte besser abgesichert werden und ein zentrales Monitoring und Logging die Transparenz im Netzwerk erhöhen.

 

systemIQ – Sicherheit hat oberste Priorität

Nach genauer Analyse seitens der systemIQ-Mitarbeiter wurde eine komplette Neugestaltung des Netzwerkes beschlossen. Ein konkreter Projektplan inkl. Zeitrahmen wurde festgelegt. Das Team von systemIQ skizzierte den Parallel-Betrieb mit den bestehenden Firewalls und baute ihn auf. Vor der ersten konkreten Umstellung wurde ein Pilotbetrieb inkl. Funktionsüberprüfung durchgeführt. Danach konnten die Außenstandorte step by step umgestellt werden. Der Zugriff auf das alte Netzwerk war trotzdem weiterhin möglich. Im nächsten Schritt wurde der Hauptstandort in den Live-Betrieb geschaltet. Dabei wurden alle Netzwerkgeräte, Rechner sowie Server neu konfiguriert und das WLAN eingerichtet. Dies erfolgte an einem Wochenende außerhalb der Kernarbeitszeit gemeinsam mit dem IT-Team von Wimberger. Das Tagesgeschäft war dadurch nur kurz beeinträchtigt.

Schon in der ersten Woche nach der Umstellung konnten die Mitarbeiter von einer erhöhten Netzwerk-Performance profitieren. Neben der höheren Bandbreite fiel auch die stabilere VPN-Verbindung umgehend auf. Danach erfolgte der Feinschliff inkl. Optimierung der Netzwerkrichtlinien, WLAN-Profile wie auch der Einrichtung des IT-Monitorings.

IT Mitarbeiter Wimberger

„Durch das Know-How und die Flexibilität der systemIQ-Mitarbeiter konnten wir das Netzwerk der gesamten Wimberger Gruppe innerhalb kürzester Zeit neu konzipieren und umsetzen.“

Ing. Martin Biermair, Leitung IT Wimberger Management GmbH

Fortinet – Lösungen für einfache Verwaltung

Für alle Anforderungen des Kunden konnten Lösungen mithilfe der Leistungen des Netzwerkspezialisten Fortinet gefunden werden.

  • FortiGate 100F Firewall-Cluster am Hauptstandort
  • FortiGate 60F Firewalls an den Außenstandorten
  • FortiManager als virtuelle Maschine für die zentrale Verwaltung sowie für das zentrale Logging sämtlicher Geräte
  • 30 FortiAP Access Points sorgen für eine flächendeckende WLAN-Versorgung
    Es erfolgte die Einrichtung einer RADIUS-Authentifizierung für das Mitarbeiter-WLAN sowie ein Gäste-WLAN inkl. Ticketing-System
  • Erweiterte IT-Netzwerksicherheit über FortiSandbox AntiVirus und UTM-Sicherheitsprofile
  • Stabiler und einfacher VPN-Zugriff für alle Außendienst- oder Home-Office Mitarbeiter

Die Herausforderung

Die Lösung

Wimberger Gruppe GmbH

Der Kunde – Wimberger Gruppe GmbH

  • Baumeister in Niederösterreich, Oberösterreich & Salzburg mit acht Unternehmen aufgeteilt auf zwölf Standorte
  • 670 Mitarbeiter verwirklichen jährlich 660 Hausträume
  • Website: www.wimbergergruppe.at

Teilen Sie unsere
Success Story:

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on email
Share on linkedin
Share on xing

Bleiben Sie informiert!

Informativ und aktuell – unser Newsletter flattert regelmäßig mit dem Neuesten aus unserem Unternehmen, IT-Trends sowie Empfehlungen in Ihr Postfach. Zur Anmeldung einfach das Formular ausfüllen und abschicken. Wir halten Sie auf dem Laufenden!

Nach oben scrollen